LYRICS.AZ APPLICATION

Download from Apple Store
Download from Google Play

Dennis Kör - Sehnsucht lyrics

[Verse 1: Fard]
Und jedes Mal derselbe Scheiß, wenn ich nach Hause komm'
Da** meine Eltern streiten, hör' ich von hier draußen schon
Ich schäme mich so sehr, die andern Kinder lachen laut
Und wieder steh' ich vor der Tür mit diesem Ha** im Bauch
Ich schließ' die Haustür auf, es dauert nur ein Augenblick
Und Vater ruft mir hinterher, ich sei ein Taugenichts
Kein "Hallo!", kein "Wie geht's?" auch kein "Guten Tag!"
Niemand hier, der dich mal fragt, wie heute die Schule war
Ich leg kein Wert mehr drauf, das hier ist nicht neu für mich
Doch Hand aufs Herz, mal dir aus, wie enttäuscht du bist
Wenn jeder auf dich scheißt, obwohl du grade zehn bist
Du kommst dir vor wie ein Niemand und schämst dich
Ich teil' mein kleines Zimmer mit meinen drei Geschwistern
Vor Papas Wutanfällen ist von uns keiner sicher
Über dem Bett hängt ein Poster von Zizou
Manchmal wünschte ich, Vater wäre wie du
Da** meine Eltern ihre Sorgen haben, weiß ich auch
Das hier ist zwar eine Familie aber kein Zuhaus
Ich warte jede Nacht, bis sie schlafen und schleich' mich raus
Kletter' hoch auf das Dach und schrei' es raus

[Hook](2x)
Ich sehne mich nach Glück, Halt und Liebe
Geborgenheit in einer Familie
Auf da** der Mann im Mond mich heute Nacht sieht
Ich schließ' meine Augen und flieg'
[Lyrics from: https:/lyrics.az/dennis-kor/-/sehnsucht.html]

[Verse 2: Fard]
Hier oben auf dem Dach bin ich endlich ganz allein
Hier hör' ich weder meine Eltern, noch die Nachbarn schreien
Anarchie für mich und meine Fantasie
Niemand schaut zu, nur die Sterne in der Galaxie
Ich stell' mir vor, es wäre Sommer und ich komme heim
Durch unser Küchenfenster sehe ich die Sonne scheinen
Sie sitzen da, alle gemeinsam beim Esstisch
Und Vater ruft: "Los mein Sohn, komm und setz dich!"
Die Bilder machen mich nur einen Moment kurz schwach
Ich stell' mir vor, heute wäre mein Geburtstag
Ich hätt' 'ne Party, so wie all' die andern Kinder auch
So viel Geschenke, da** die anderen im Zimmer staunen
Mama sah aus wie ein Engel, der ein Kleid trug
Sie hat gesagt, da** es ihr wegen neulich leid tut
Hier oben auf dem Dach werden all die Wunder wahr
In meiner Fantasie war ich nicht mehr unsichtbar
Ich will nicht viel, nur das, was hier jeder hat
Eine Familie, die zusammen hält und Seele hat
Die Sonne geht auf und legt sich auf meine Haut
Ich schließ' noch einmal meine Augen und schrei' es raus

[Hook](4x)
Ich sehne mich nach Glück, Halt und Liebe
Geborgenheit in einer Familie
Auf da** der Mann im Mond mich heute Nacht sieht
Ich schließ' meine Augen und flieg'

Correct these Lyrics