LYRICS.AZ APPLICATION

Download from Apple Store
Download from Google Play

Andre Schiebler - Mehr lyrics

[Bridge: ApeCrime]
Ja! Ouuh! Yeah! Yeah! Ouuh! Yeah! Yeah!

[Strophe 1: Andre Schiebler]
Yeah!
Ich wache auf, 'nen Kaffee auf Ex
Stell' dem Mädchen von letzter Nacht 'n Wa**er ans Bett
Unten läuft das Taxameter und 'ne Kippe später
Im Flieger nach Berlin, noch schnell die E-Mails gecheckt
Ich mach' Musik an, das Handy aus
Wo das Geld anfängt, da hören die Ängste auf
Unter mir weiße Wolken, Kreditkarte golden
Die Dinge sind schön - man darf sich nur nicht dran gewöhn'
Ah, Gänsehaut
Dann wieder Taxi, das Fenster auf
Wie die Zeit verfliegt, so wie der Duft von hier
Am Ku'damm dann Chaos, der Grund sind wir
Wir haben Meet 'n' Greet, Fanansturm
Die Bild hat es online - wir kenn' das schon
Alle Straßen gesperrt, die Tweets der Berliner Polizei
Die werden ma' Songzeilen sein
Ausgebrannt
Der Kopf ist leer und der Stau ist lang
Nach tausend Autogramm' auf der Autobahn
Auf der wir [?] dann noch langen nicht nach Hause fahren
Im Shuttle zur Gala hin
Super wackes Event, schnell 'nen harten Drink
Der Tag war perfekt und das Mädchen war echt ziemlich nett
Der stell' ich morgen Wa**er ans Bett, yeah

[Refrain: Jan-Christoph Meyer]
Die Leute wollen immer mehr, mehr
Stehen vor dem Haus und schreien: yeah, yeah
[Lyrics from: https:/lyrics.az/andre-schiebler/-/mehr.html]
Das kann nicht jeder, es ist sehr schwer
Doch wir liefern, doch wir liefern jetzt ab
Immer mehr, mehr
Stehen vor dem Haus und schreien: yeah, yeah
Das kann nicht jeder, es ist sehr schwer
Doch wir liefern, doch wir liefern jetzt ab

[Bridge: ApeCrime]
Ja! Ouuh! Yeah! Yeah! Ouuh! Yeah! Yeah!

[Strophe 2: Cengiz Dogrul & Jan-Christoph Meyer]
Und alles geht so seinen Weg
Denn Dinge dreh'n sich unentwegt
Ich nehm' es mit, solang' ich leb', yeah
Und wenn die andern das nicht fühlen
Es gibt genug, die das hier fühlen
Trag' diese Schuhe für ein' Meter, yeah
Fünfzehn Hotels - ausgelaugt
Foyer gewonn', Form ausgetauscht
Und es war jedes Mal für immer
Und während ich die Silben schreib'
Zieht dieser Film an mir vorbei
Endlich allein in meinem Zimmer
Aber die Leute wollen immer ...

[Refrain: Jan-Christoph Meyer]
Die Leute wollen immer mehr, mehr
Stehen vor dem Haus und schreien: yeah, yeah
Das kann nicht jeder, es ist sehr schwer
Doch wir liefern, doch wir liefern jetzt ab
Immer mehr, mehr
Stehen vor dem Haus und schreien: yeah, yeah
Das kann nicht jeder, es ist sehr schwer
Doch wir liefern, doch wir liefern jetzt ab

Correct these Lyrics